Universität Bielefeld - Technische Fakultät - Neuroinformatik



next up previous contents
Next: Blockdiagramm der Hardware Up: Infrastruktur für die Previous: Die Robotik-Hardware

Die Sensorstation MASS (Multi-channel Analog Signal Sampler)

 

Diese Station soll die Sensorsignale von bis zu vier Fingerkuppen digitalisieren und als Datenpakete an das Puffermodul BRAD senden.

Zu diesem Zweck besitzt die Platine als zentrale Elemente 64 Analogeingänge und einen A/D-Wandler, außerdem eine getaktete unidirektionale serielle Schnittstelle (nach einem internen Standard von Motorola) und eine RS232-kompatible bidirektionale serielle Schnittstelle.

Über die getaktete serielle Schnittstelle können Datenpakete schnell (etwa 500kBaud) gesendet werden, während die relativ langsame RS232-Schnittstelle (9600Baud) zur Konfiguration dient.

Da die Quelle der Analogsignale flexibel sein soll, ist auf der Platine keine Verstärkerelektronik integriert. Stattdessen wird die Elektronik zur Signalaufbereitung auf eine Huckepack-Platine verlagert, die sich unabhängig von der Basisplatine fortentwickeln läßt.

Die Schaltungen auf der Signalaufbereitungsplatine werden in den Kapiteln zu den beiden verwendeten Sensorarten erläutert.





Markus Jankowski Jan Jockusch Lars Jansen Michael Jandrey Marjan Tomas , 1996-Dec-06