Universität Bielefeld - Technische Fakultät - Neuroinformatik



next up previous contents
Next: Anwendungsbeispiel: Ein Sensor-Monitor Up: Die Software-Einbindung des Previous: C-Schnittstelle

Einbindung in den SORMA -Service TIP

Die Nutzung des Sensorsystems wird mit der Implementation eines SORMA -Service von jeder Workstation aus möglich. SORMA (engl. Service Object Request Management Architecture) ist eine Software-Integrationsarchitektur von Jörg Walter, die in [Wal96a] eingehend beschrieben wird. Zu den bislang mit SORMA -Servicen eingebundenen Komponenten zählen unter vielen anderen der Roboterarm und die TUM-Hand. SORMA stellt einen wesentlichen Schritt in Richtung Integration und leichte Nutzbarmachung der Hardware dar.

Der Service für das Sensorsystem wird nach der SORMA -Benennungskonvention netzweit mit dem Namen TIP angesprochen; Konfigurationsoptionen werden wie üblich mit TIP CTRL, Dienstleistungen mit TIP EXEC aufgerufen. Tab. 8.1 zeigt eine Zusammenstellung. Die Befehle können in SCOTT direkt eingegeben und in scottwish mit dem Befehl strDispatch aufgerufen werden.

  
Table 8.1: EXEC-Kommandos des SORMA -Objekts TIP



Markus Jankowski Jan Jockusch Lars Jansen Michael Jandrey Marjan Tomas , 1996-Dec-06