Masterstudiengang Naturwissenschaftliche Informatik (NWI)

Allgemeines | Ausbildungsziele | Aufbau | Bewerbung | Kontakt

 

Allgemeines

Ziel des Masterstudiengangs ist die vertiefte Vermittlung der im Bachelorstudiengang erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten sowohl in der Informatik als auch in einem naturwissenschaftlichen Fach wie der Biologie, Chemie, Physik oder der Biotechnologie unter besonderer Berücksichtigung der aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse. Darüber hinaus werden die Studierenden verstärkt zu selbständiger Arbeit nach den wissenschaftlichen Grundsätzen der Naturwissenschaftlichen Informatik angeleitet.

Dieser Studiengang hat einen englischsprachigen Zweig, in dem Lehrveranstaltungen für nichtdeutschsprachige Studierende garantiert werden. Eine Liste der englischsprachigen Module findet sich hier. Englischkenntnisse werden in der Regel durch einen Sprachtest (TOEFL (iBT) mit mind. 87 Punkten oder telc English mit mind. Stufe B2) nachgewiesen.

Die Fakultät übernimmt keine Kosten für Deutschkurse für internationale Studierende.

Der Studiengang umfasst vier Fachsemester und 120 Leistungspunkte (LP). Die Prüfungen werden nach einem ECTS-kompatiblen Leistungspunkte-System studienbegleitend durchgeführt.

Begründung und Ausbildungsziele des Studienprogramms

Aufbauend auf einem Bachelorabschluss in NWI, Informatik mit naturwissenschaftlichem Nebenfach oder einem anderen ersten Hochschulabschluss in einem einschlägigen Studiengang führt der viersemestrige Masterstudiengang NWI zu einem weiteren berufsqualifizierenden akademischen Abschluss im Überschneidungsgebiet von Informatik und Naturwissenschaften. Im Vordergrund stehen hierbei neben Ergänzungen der Grundlagen und Vertiefungen in Informatik und den Naturwissenschaften eine ausgeprägte Projektkomponente sowie die 6-monatige Masterarbeit im vierten Semester.

Nach Abschluss des Studiengangs sollen die Absolventen in der Lage sein, wissenschaftlich tätig zu werden, aber wegen der erlernten Kompetenzen im Bereich der Projektarbeit auch optimal für die Arbeit naturwissenschaftlich orientierter Modell- und Softwareentwicklung vorbereitet sein. Das Berufsprofil des Naturwissenschaftlichen Informatikers wurde von der Technischen Fakultät in den Jahren 1989ff durch den damals geschaffenen Diplomstudiengang NWI kreiert. Es stellt damit ein bereits etabliertes Profil dar, mit dem die Absolventen der Technischen Fakultät in den vergangenen Jahren sehr gute Erfahrungen gemacht haben.

Studienaufbau

Gültig für Einschreibung ab WS 2016/17 [eKVV]

Von den Modulen des Bereichs "Grundlagen Ergänzung" sind mindestens 10 LP benotet und von den Modulen der beiden Bereiche "Vertiefung Naturwissenschaften" und "Vertiefung Mathematik für Naturwissenschaften" sind ebenfalls mindestens 10 LP benotet zu erbringen.

 

Gültig für Einschreibung bis SoSe 2015 [eKVV]

module master nwi 
Druckversion

Von den Moulen Grundlagen Ergänzung, Vertiefung Informatik und Vertiefung Naturwissenschaften sind 40 LP benotet zu absolvieren.

 

Bewerbung

 

Bewerbungen sind jeweils nur zum Wintersemester möglich.

Die Bewerbung ist online vom 1. Juni bis 15. Juli eines jeden Jahres unter folgendem Link möglich: Online-Bewerbungsformular.
Beim online-Antrag sind zusätzlich folgende Unterlagen in deutscher oder englischer Sprache entweder als PDF- oder als JPG-File hochzuladen:

  • optional: ein Schreiben (maximal 2 Seiten), das Auskunft über Eignung, Motivation und das wissenschaftliche Interessensgebiet gibt,
  • Zeugnisse bzw. vorläufige Bescheinigungen über erbrachte Studienleistungen (Voraussetzungen: mindestens 50 Leistungspunkte (gemäß ETCS) im Bereich der Grundlagen der Informatik und mindestens 40 weitere Leistungspunkte in naturwissenschaftlichen Fächern),
  • eine Bescheinigung über absolvierte Lehrveranstaltungen bzw. Module des erfolgreich abgeschlossenen Studiums,
  • Lebenslauf.

Die genauen Zugangsvoraussetzungen sind auch unter Nr. 2 der Fächerspezifischen Bestimmungen (siehe Aufbau) zu finden.

Kontakt

Universität Bielefeld
Technische Fakultät
Masterstudiengang Naturwissenschaftliche Informatik
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

Ansprechpartner: apl. Prof. Dr.-Ing. Stefan Kopp