Allgemeine Hinweise zum Masterstudium

Nützliche Links

  • Bewerbungen für Masterstudiengänge erfolgen über das Online-Portal movein (in der Zeit vom 01.06. - 15.07. jedes Jahres). Weitere Details finden sich im Abschnitt "Bewerbung" des jeweiligen Studiengangs.

 

FAQ zum Prüfungswesen

  • Im Gegensatz zu Diplomstudiengängen sind zu mündlichen Prüfungen keine Anmeldungen im Prüfungsamt erforderlich. Die Terminabsprache erfolgt beim jeweiligen Prüfer.Für Lehrende: Der Studierende muss vor der Prüfung gefragt werden, ob die Leistung als "benotet" oder "unbenotet" eingetragen werden soll (unabhängig vom Ausgang der Prüfung, jedoch immer unter Beachtung der Modulspezifikationen). Zu jeder mündlichen Prüfung (Dauer 15 - 25 Minuten) ist ein Protokoll zu führen und umgehend im Prüfungsamt einzureichen. Die Vorlage der Protokolle ersetzt die Ergebnisliste. Bitte unbedingt den Veranstaltungsbezug auf dem Protokoll vermerken. Ausgenommen sind hier Modulabschlussprüfungen (über mehr als zwei Veranstaltungen aus einem oder zwei Semestern).

 

  • Einen Überblick über die erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen haben Master-Studierende über das elektronische Vorlesungsverzeichnis (eKVV) der Universität Bielefeld. Die Leistungserfassung erfolgt wie bei Bachelorstudiengängen per Ergebnisliste über die Upload-Funktion des eKVV. Für ERASMUS-Studierende kann eine Übersicht der erbrachten Leistungen durch das Prüfungsamt der jeweiligen Fakultät ausgegeben werden.

 

  • Ein vom Prüfungsamt der Technischen Fakultät gestempeltes Transcript kann jederzeit als Nachweis über den Studienverlauf ausgestellt werden. Die Ausstellung eines Transcripts mit vorläufiger Gesamtnote (z.B. für Bewerbungen) erfolgt auf Antrag auf Ausstellung eines Zwischentranscripts. Der Antrag ist aus der eKVV Prüfungsverwaltung zu erstellen.
    Eine Übersetzung (Englisch) des Transkripts ist von den Studierenden selbst zu erstellen. Die Richtigkeit der Übersetzung wird vom Prüfungsamt bescheinigt. Für die Übersetzung kann dieser Vordruck verwendet werden.     

    Für Lehrende: Die Ergebnisse einer Lehrveranstaltung sind über Ergebnislisten zum Ende eines Semesters zu dokumentieren und dem Prüfungsamt vorzulegen. In diese Ergebnislisten sind sämtliche Teilnehmer mit Angabe der Matrikelnummer einzutragen, die eine Einzelleistung erbracht haben. Ergebnislisten sind ab sofort über die Upload-Funktion des eKVV zu übermitteln.

 

  • Die Anrechung von Leistungen und Einstufung in ein Fachsemester muss gesondert beantragt werden. Informationen dazu sowie die notwendigen Vordrucke und Ansprechpartner sind hier zu finden. Der Antrag und Anhang zum Antrag sind elektronisch und in Papierform mit geeigneten Nachweisen im Prüfungsamt einzureichen. 

 

  • Die Anmeldung der Masterarbeit kann frühestens nach dem Erwerb von 50 LP erfolgen. Die Anmeldung erfolgt mit einem Anmeldungsformular, das im Prüfungsamt eingereicht wird. Die Fristeinhaltung der Bearbeitungszeit von sechs Monaten wird im Prüfungsamt überwacht. Bei nicht fristgerechter Abgabe wird die Masterarbeit mit "nicht ausreichend" bewertet. Auf dem Deckblatt der Masterarbeit sind der jeweilige Studiengang und die Technische Fakultät zu benennen. Das Logo der Univeristät darf aus rechtlichen Gründen nicht verwendet werden. Näheres dazu finden Sie hier.Für Lehrende: Die Masterarbeit ist innerhalb von sechs Wochen zu begutachten. Hierzu ist von jedem der beiden Gutachter ein schriftliches Gutachten fristgerecht beim Prüfungsamt einzureichen.

 

 

 

  • Gemäß der Prüfungs- und Studienordnung für das Masterstudium an der Universität Bielefeld trägt das Masterzeugnis das Eingangsdatum des Antrags auf Ausstellung des Masterzeugnisses im Prüfungsamt. Dieser Antrag auf Ausstellung des Masterzeugnisses ist in der Prüfungsverwaltung zu erstellen und im Prüfungsamt einzureichen. Nach Beantragung des Zeugnisses sind keine Änderungen an den Zuordnungen zu Modulen oder Notenverbesserungen mehr möglich.